Neues Testament "Jantzen"

Переводы: (скрыть)(показать)
LXX Darby GRBP NRT IBSNT UBY NIV Jub GRBN EN_KA NGB GNT_TR Tanah Th_Ef MDR UKH Bible_UA_Kulish Комментарий Далласской БС LOP ITL Barkly NA28 GURF GR_STR SCH2000NEU New Russian Translation VANI LB CAS PodStr BibCH UKDER UK_WBTC SLR PRBT KZB NT_HEB MLD TORA TR_Stephanus GBB NT_OdBel 22_Macartur_1Cor_Ef VL_78 UBT SLAV BHS_UTF8 JNT UKR KJV-Str LXX_BS BFW_FAH DONV FIN1938 EKKL_DYAK BB_WS NTJS EEB FR-BLS UNT KJV NTOB NCB McArturNT Makarij3 BibST FIN1776 NT-CSL RST Mc Artur NT BBS ElbFld RBSOT GTNT ACV INTL ITAL NA27 AEB BARC NZUZ שRCCV TORA - SOCH LOGIC VCT LXX_Rahlfs-Hanhart DRB TanahGurf KYB DallasComment GERM1951 Dallas Jantzen-NT BRUX LXX_AB LANT JNT2 NVT
Книги: (скрыть)(показать)
N. Mt. Mk. Lk. Joh. Apg. Röm. 1Kor. 2Kor. Gal. Eph. Phil. Kol. 1Thess. 2Thess. 1Tim. 2Tim. Tit. Phlm. Hebr. Jak. 1Petr. 2Petr. 1Joh. 2Joh. 3Joh. Jud. Offb.
Главы: (скрыть)(показать)
1

Neues Testament "Jantzen"

Philemon 1

1 Paulus, Gebundener Christi Jesu, und Timotheus, der Bruder, Philemon, dem Geliebten und unserem Mitarbeiter,

2 und Apphia, der Geliebten, und Archippus, unserem Mitstreiter, und der Gemeinde in deinem Hause:

3 Gnade [sei] euch (zuteil) und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.

4 Ich danke meinem Gott allezeit, (wenn ich) bei meinen Gebeten deiner gedenke,

5 da ich höre von deiner Liebe und dem Glauben, den du zum Herrn Jesus hast und zu allen Heiligen;

6 so [bete ich]: auf dass dein Teilhaben am Glauben wirksam werde in Erkenntnis (und Anerkennung) alles Guten, das in euch zu Christus Jesus [hin] [vorhanden ist];

7 denn viel Dankbarkeit und Trost haben wir über deine Liebe, weil die Heiligen durch dich, Bruder, innerlich erfrischt worden sind.

8 Darum, obschon ich in Christus viel Freimütigkeit habe, dir anzuordnen, was angebracht ist,

9 rufe ich wegen der Liebe lieber auf - als ein solcher, der ich bin, ein betagter Paulus, nun aber auch ein Gebundener Jesu Christi.

10 Ich rufe dich auf betreffs meines Kindes, dessen Vater ich in meinen Fesseln wurde, Onesimus,

11 vormals dir unbrauchbar, nun aber dir und mir gut brauchbar, den ich zurückschicke.

12 Nimm DU ihn, der mein Innerstes ist, zu (dir) hin,

13 den ich für mich selbst zu behalten beabsichtigte, damit er für dich mir diente in den Fesseln der guten Botschaft.

14 Aber ohne deine Meinung (und Entscheidung) wollte ich nichts tun, damit deine gute [Tat] nicht eine abgenötigte sei, sondern eine freiwillige,

15 denn vielleicht wurde er deswegen getrennt für den Augenblick, damit du ihn auf ewig zurückhabest -

16 nicht länger als leibeigenen Knecht, sondern über einen leibeigenen Knecht hinaus: als geliebten Bruder, am meisten mir, wie viel mehr aber dir, beides: im Fleisch und im Herrn.

17 Wenn du mich also für deinen Mitteilhaber hältst, nimm ihn zu (dir) hin wie mich.

18 Wenn er dir aber irgendein Unrecht tat oder dir [etwas] schuldig ist, stelle das mir in Rechnung.

19 Ich, Paulus, habe es mit MEINER Hand geschrieben. ICH werde bezahlen - damit ich dir nicht sage, dass du auch dich selbst mir schuldest.

20 Ja, Bruder, möge ICH von DIR einen Vorteil haben im Herrn, (eine Freude). Erfrische mein Innerstes im Herrn.

21 Überzeugt von deinem Gehorsam habe ich dir geschrieben, wissend, dass du sogar über das hinaus, was ich sage, tun wirst.

22 Zugleich bereite mir auch eine Unterkunft, denn ich hoffe, ich werde durch eure Gebete euch geschenkt werden.

23 Es grüßen dich Epaphras, mein Mitkriegsgefangener in Christus Jesus,

24 Markus, Aristarchus, Demas, Lukas, meine Mitarbeiter.

25 Die Gnade unseres Herrn, Jesu Christi, [sei] mit eurem Geist. Amen.