Neues Testament "Jantzen"

Переводы: (скрыть)(показать)
LXX Darby GRBP NRT IBSNT UBY NIV Jub GRBN EN_KA NGB GNT_TR Tanah Th_Ef MDR UKH Bible_UA_Kulish Комментарий Далласской БС LOP ITL Barkly NA28 GURF GR_STR SCH2000NEU New Russian Translation VANI LB CAS PodStr BibCH UKDER UK_WBTC SLR PRBT KZB NT_HEB MLD TORA TR_Stephanus GBB NT_OdBel 22_Macartur_1Cor_Ef VL_78 UBT SLAV BHS_UTF8 JNT UKR KJV-Str LXX_BS BFW_FAH DONV FIN1938 EKKL_DYAK BB_WS NTJS EEB FR-BLS UNT KJV NTOB NCB McArturNT Makarij3 BibST FIN1776 NT-CSL RST Mc Artur NT BBS ElbFld RBSOT GTNT ACV INTL ITAL NA27 AEB BARC NZUZ שRCCV TORA - SOCH LOGIC VCT LXX_Rahlfs-Hanhart DRB TanahGurf KYB DallasComment GERM1951 Dallas Jantzen-NT BRUX LXX_AB LANT JNT2 NVT
Книги: (скрыть)(показать)
N. Mt. Mk. Lk. Joh. Apg. Röm. 1Kor. 2Kor. Gal. Eph. Phil. Kol. 1Thess. 2Thess. 1Tim. 2Tim. Tit. Phlm. Hebr. Jak. 1Petr. 2Petr. 1Joh. 2Joh. 3Joh. Jud. Offb.
Главы: (скрыть)(показать)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

Neues Testament "Jantzen"

Matthäus 5

1 Als er die Mengen sah, stieg er den Berg hinauf. Und als er sich gesetzt hatte, kamen seine Jünger zu ihm.

2 Und er tat seinen Mund auf, lehrte sie und sagte:

3 "Selige sind die, die dem Geiste nach arm sind! - weil ihnen das Königreich der Himmel gehört.

4 Selige sind die, die trauern! Sie werden nämlich getröstet (und aufgerichtet) werden.

5 Selige sind die Sanftmütigen! - weil sie die Erde erben werden.

6 Selige sind die, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit! Sie werden nämlich gesättigt werden.

7 Selige sind die Barmherzigen! - weil sie Barmherzigkeit erfahren werden.

8 Selige sind die, die im Herzen rein (sind)! - weil sie Gott sehen werden.

9 Selige sind die Friedensstifter! Sie werden nämlich Söhne Gottes genannt werden.

10 Selige sind die, die verfolgt worden sind wegen [der] Gerechtigkeit! - weil ihnen das Königreich der Himmel gehört.

11 Selige seid ihr, wenn sie euch beschimpfen und verfolgen und jedes böse Wort gegen euch reden meinetwegen, dabei [aber] lügen.

12 Freut euch und frohlockt, weil euer Lohn in den Himmeln groß ist; denn so verfolgten sie die Propheten, die vor euch [waren].

13 Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz aber fade geworden ist, womit soll es gesalzen werden? Es taugt zu nichts mehr, als hinausgeworfen und von den Menschen zertreten zu werden.

14 Ihr seid das Licht der Welt. Es kann eine Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen werden.

15 Man zündet auch nicht eine Lampe an und stellt sie unter ein Getreidegefäß, sondern auf den Leuchter; so leuchtet sie allen, die im Hause sind.

16 So leuchte euer Licht vor den Menschen, auf dass sie eure edlen Werke sehen und euren Vater, der in den Himmeln ist, verherrlichen.

17 Meint nicht, dass ich kam, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen! Ich kam nicht aufzulösen, sondern zu erfüllen;

18 denn - wahrlich! - ich sage euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, wird auf keinen Fall EIN Jota oder EIN Strichlein vom Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist!

19 Wer immer also eines dieser geringsten Gebote auflösen und die Menschen so lehren sollte, wird im Königreich der Himmel 'ein Geringster' genannt werden. Wer immer [sie] aber tun und lehren wird, dieser wird im Königreich der Himmel 'ein Großer' genannt werden;

20 denn ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht reichlich mehr ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, werdet ihr auf keinen Fall in das Königreich der Himmel eingehen.

21 Ihr hörtet, dass zu den Alten gesagt wurde: 'Du sollst nicht morden! Wer irgend aber mordet, wird dem Gericht verfallen sein.'

22 Aber ICH sage euch: Jeder, der seinem Bruder ohne Grund zürnt, wird dem Gericht verfallen sein. Wer irgend aber zu seinem Bruder sagen wird: 'Raka!', wird dem Hohen Rat verfallen sein. Aber wer irgend sagen wird: 'Törichter!', wird [dem Gericht] verfallen sein, in die Feuerhölle.

23 Wenn du also dabei bist, deine Gabe auf den Altar darzubringen und dort eingedenk wirst, dass dein Bruder eine Sache gegen dich hat,

24 lass deine Gabe dort vor dem Altar und gehe hin; söhne dich zuerst aus mit deinem Bruder. Und dann komm und opfere deine Gabe.

25 Sei wohlgesinnt gegen deinen Rechtsgegner, schnell, solange du mit ihm auf dem Wege bist, damit der Rechtsgegner dich nicht dem Richter übergebe und der Richter dich dem verantwortlichen Diener übergebe und du ins Gefängnis geworfen werden wirst.

26 Wahrlich! Ich sage dir: Du wirst auf keinen Fall von dort herauskommen, bis du den letzten Kodrantees erstattet haben wirst.

27 Ihr hörtet, dass zu den Alten gesagt wurde: 'Du sollst nicht Ehebruch begehen.'

28 Aber ICH sage euch: Jeder, der eine Frau ansieht, um ihrer zu gelüsten, hat schon in seinem Herzen mit ihr Ehebruch begangen.

29 Wenn dein rechtes Auge für dich ein Anstoß (zum Stolpern und Fallen) wird, nimm es heraus und wirf es von dir, denn es ist für dich nützlich, dass EINES deiner Glieder umkomme und nicht dein ganzer Leib in die Hölle geworfen werde.

30 Und wenn deine rechte Hand für dich ein Anstoß (zum Stolpern und Fallen) wird, haue sie ab und wirf sie von dir, denn es ist für dich nützlich, dass EINES deiner Glieder umkomme und nicht dein ganzer Leib in die Hölle geworfen werde.

31 Es wurde gesagt: 'Wer immer sich von seiner Frau scheidet, gebe ihr eine Abstandsschrift.'

32 Aber ICH sage euch: Wer immer sich von seiner Frau scheidet, außer aufgrund von Unzucht, macht, dass sie Ehebruch begeht, und wer immer die Geschiedene heiratet, begeht Ehebruch.

33 Wiederum hörtet ihr, dass zu den Alten gesagt wurde: 'Du sollst nicht einen falschen Eid tun! Du sollst dem Herrn deine Eide erfüllen.'

34 Aber ICH sage euch: [Ihr sollt] überhaupt nicht schwören! - auch nicht beim Himmel, weil er Thron Gottes ist,

35 auch nicht bei der Erde, weil sie Schemel seiner Füße ist, auch nicht bei Jerusalem, weil sie Stadt des großen Königs ist.

36 Schwöre auch nicht bei deinem Kopf! - weil du nicht EIN Haar weiß oder schwarz machen kannst.

37 Euer Wort sei: Ja: Ja; Nein: Nein. Aber was über dieses hinausgeht, ist vom Bösen.

38 Ihr hörtet, dass gesagt wurde: 'Auge für Auge' und: 'Zahn für Zahn.' {2M 21,24; 3M 24,20}

39 Aber ICH sage euch: Dem Bösen ist nicht Widerstand zu leisten, sondern wer immer dich auf deine rechte Wange schlagen wird, ihm kehre auch die andere zu.

40 Und dem, der mit dir rechten und dein Leibhemd nehmen will, überlasse auch den Mantel.

41 Und wer immer dich zu einem Dienst nötigen wird für eine Meile, mit ihm gehe zwei.

42 Dem, der dich bittet, gib, und von dem, der von dir borgen will, wende dich nicht ab.

43 Ihr hörtet, dass gesagt wurde: 'Du sollst deinen Nächsten lieben' {3M 19,18} 'und deinen Feind hassen'.

44 Aber ICH sage euch: Liebt eure Feinde! Segnet, die euch fluchen! Tut wohl denen, die euch hassen, und betet für die, die euch beleidigend behandeln und euch verfolgen,

45 auf dass ihr Söhne eures Vaters werdet, der in den Himmeln ist, weil er seine Sonne aufgehen lässt über Böse und Gute und regnen lässt auf Gerechte und Ungerechte;

46 denn wenn ihr die liebt, die euch lieben, welchen Lohn habt ihr? Tun nicht auch die Zolleinnehmer dasselbe?

47 Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr Außergewöhnliches? Tun so nicht auch die Zolleinnehmer?

48 Seid IHR also vollkommen, gleichwie auch euer Vater, der in den Himmeln, vollkommen ist.