Neues Testament "Jantzen"

Переводы: (скрыть)(показать)
LXX Darby GRBP NRT IBSNT UBY NIV Jub GRBN EN_KA NGB GNT_TR Tanah Th_Ef MDR UKH Bible_UA_Kulish Комментарий Далласской БС LOP ITL Barkly NA28 GURF GR_STR SCH2000NEU New Russian Translation VANI LB CAS PodStr BibCH UKDER UK_WBTC SLR PRBT KZB NT_HEB MLD TORA TR_Stephanus GBB NT_OdBel 22_Macartur_1Cor_Ef VL_78 UBT SLAV BHS_UTF8 JNT UKR KJV-Str LXX_BS BFW_FAH DONV FIN1938 EKKL_DYAK BB_WS NTJS EEB FR-BLS UNT KJV NTOB NCB McArturNT Makarij3 BibST FIN1776 NT-CSL RST Mc Artur NT BBS ElbFld RBSOT GTNT ACV INTL ITAL NA27 AEB BARC NZUZ שRCCV TORA - SOCH LOGIC VCT LXX_Rahlfs-Hanhart DRB TanahGurf KYB DallasComment GERM1951 Dallas Jantzen-NT BRUX LXX_AB LANT JNT2 NVT
Книги: (скрыть)(показать)
N. Mt. Mk. Lk. Joh. Apg. Röm. 1Kor. 2Kor. Gal. Eph. Phil. Kol. 1Thess. 2Thess. 1Tim. 2Tim. Tit. Phlm. Hebr. Jak. 1Petr. 2Petr. 1Joh. 2Joh. 3Joh. Jud. Offb.
Главы: (скрыть)(показать)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Neues Testament "Jantzen"

1 Korinther 1

1 Paulus, gerufener Apostel Jesu Christi durch den Willen Gottes, und Sosthenes, der Bruder

2 Der Gemeinde Gottes, der, die in Korinth ist, [den] Geheiligten in Christus Jesus, gerufenen Heiligen, zusammen mit allen, die den Namen unseres Herrn, Jesu Christi, anrufen, an jedem Ort, [an] ihrem und auch [an] unserem:

3 Gnade [sei] euch (zuteil) und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.

4 Ich danke meinem Gott allezeit euretwegen für die Gnade Gottes, die euch in Christus Jesus gegeben wurde,

5 dass ihr in ihm in allem reich gemacht wurdet, in allem Wort und aller Kenntnis,

6 so wie das Zeugnis des Christus unter euch gefestigt wurde,

7 sodass ihr in keiner Gnadengabe Mangel habt, während ihr wartet auf die Offenbarung unseres Herrn, Jesu Christi,

8 der euch auch festigen wird bis ans Ende [als solche, die dann] Nichtanzuklagende [sind] am Tage unseres Herrn, Jesu Christi.

9 Treu ist Gott, von dem ihr gerufen wurdet in die Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn.

10 Ich rufe euch aber auf, Brüder, durch den Namen unseres Herrn, Jesu Christi, dass ihr alle dasselbe sagt und nicht Spaltungen unter euch seien, ihr aber zurechtgebracht sein mögt in demselben Sinn [des Denkens] und in derselben Auffassung,

11 denn es wurde mir von denen (um) Chloe in Bezug auf euch angezeigt, meine Brüder, dass Streitereien unter euch sind.

12 Ich spreche [von] diesem: dass ein jeder von euch sagt: "Ich bin des Paulus", "Ich des Apollos", "Ich des Kephas", "Ich des Christus".

13 Ist der Christus aufgeteilt worden? Wurde Paulus für euch gekreuzigt? Oder wurdet ihr auf den Namen des Paulus getauft?

14 Ich danke Gott, dass ich keinen von euch taufte, außer Krispus und Gaius,

15 damit nicht jemand sage, ich hätte auf meinen Namen getauft;

16 aber auch das Haus des Stephanas taufte ich; sonst weiß ich nicht, ob ich noch jemanden taufte;

17 denn Christus sandte mich nicht zu taufen, sondern die gute Botschaft zu sagen, nicht in Redeweisheit, damit nicht das Kreuz des Christus nichtig gemacht würde,

18 denn das Wort vom Kreuz ist Torheit denen, die ins Verderben gehen; uns aber, die gerettet werden, ist es Kraft Gottes;

19 denn es ist geschrieben: "Ich werde die Weisheit der Weisen vernichten und den Verstand der Verständigen hinwegtun." {Vgl. Jes 29,14.}

20 Wo ist der Weise, wo der Schriftgelehrte, wo der Disputierer dieser Weltzeit? Machte Gott nicht die Weisheit dieser Welt zur Torheit?

21 - denn da, in der Weisheit Gottes, die Welt Gott nicht durch Weisheit kannte, gefiel es Gott wohl, die Glaubenden zu retten durch die Torheit der Verkündigung,

22 da Juden nach einem Zeichen fragen und Griechen Weisheit suchen;

23 aber wir verkünden Christus, den Gekreuzigten, den Juden ein Ärgernis (und Anstoß), den Griechen eine Torheit,

24 denen aber, die Gerufene sind, Juden und auch Griechen, Christus [als] Gottes Kraft und Gottes Weisheit,

25 weil das Törichte Gottes weiser ist als die Menschen und weil das Schwache Gottes stärker ist als die Menschen;

26 denn ihr seht euer Gerufensein, Brüder, dass nicht viele Weise nach dem Fleisch [da sind], nicht viele mit Können, nicht viele von Geburt Vornehme;

27 sondern das Törichte der Welt erwählte sich Gott, damit er die Weisen beschäme, und das Schwache der Welt erwählte sich Gott, damit er das Starke beschäme,

28 und das von Geburt Niedrige der Welt und das Verachtete erwählte sich Gott und was nicht [etwas] ist, damit er das, was [etwas] ist, zunichte mache,

29 auf dass sich kein Fleisch vor ihm rühme.

30 Aber aus ihm ist es, dass ihr in Christus Jesus seid, der uns Weisheit wurde von Gott, auch Gerechtigkeit und Geheiligtsein und Erlösung,

31 damit [es sei] so, wie geschrieben ist: "Wer rühmt, rühme sich im Herrn." {Vgl. Jer 9,23.}